12 Kommentare

  1. Hi Michael,

    ich lese deine Texte immer sehr gerne durch. Auch hier kurz und knapp, aber mit allen wichtigen Infos zu einem Filter System.
    Über die gleichzeitige Nutzung von Pol- und ND-Filter hab ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht.
    Werd ich mal testen :)

    Gruß Maxi

    1. Hi Maxi,
      herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Probier das ruhig mal aus und gib mir gerne Bescheid, wie das für Dich funktioniert hat mit der Kombination aus Pol- und ND-Filter.

      LG, Michael

  2. Hi Michael,
    ich bin seit gestern nun auch stolzer Besitzer des Filtersystems und habe da mal gleich einen Frage an dich… :)
    Ich habe einen Lee 100 Little Stepper undicht habe festgestellt, dass bei Volleinschub oben und unten ein Spalt zwischenGlas und Halter ist.
    Da ich noch nicht so erfahren bin stellt sich mir hier die Frage ogb dort nicht noch Restlicht eindringen kann?
    Hast du damit Erfahrung und kannst mir dazu etwas sagen?
    Beste Grüße,
    Marco

    1. Hallo Marco,
      ein kleiner Spalt ist beim Little-Stopper nicht schlimm. Ich habe hier auch noch einen Haida 64x-ND (entspricht dem Little-Stopper) und bei dem ist der Schaumstoff auch etwas komprimiert und es bleibt ein kleiner Spalt zwischen Halter und Filterabdichtung bestehen. Damit hatte ich noch nie Probleme. Bei einem 1000x-ND (entspricht dem Big-Stopper) würde ich das ganze schon kritischer sehen. Man kann pauschal sagen, je größer die Filterdichte und je größer damit der Helligkeitsunterschied zwischen „vor dem Filter“ und „hinter dem Filter“ ist, um so wichtiger ist es, dass der Filter dicht anliegt.

      Viele Grüße, Michael

  3. Hallo,

    ich habe mit Interesse Deinen Beitrag gelesen. Vor Jahren habe ich mir mal das Cokin System angeschafft. Die ND Filter sind aus optischem Kunststoff (so wie Brillengläser). Das zu ersetzen ist einfach, da dies nicht sehr teuer war. Aber bei den Polfiltern würde ich die teuren Hoya Filter im Schrank liegen lassen. ;-(
    Ist denn das fotografische Ergebnis deutlich besser mit dem NiSi system?

    1. Hallo Gerhard,
      hochwertige Filter aus Glas, dazu zähle ich neben NiSi auch Haida, sind Filtern aus Kunststoff deutlich überlegen. Man merkt dies insbesondere bei hochauflösenden Kameras an den Details, sowie auch im Reflektionsverhalten bei Gegenlicht.

      LG, Michael

  4. Hi Michael,

    ich freue mich immer wieder über deine Beiträge und durchstöbere sie gerne. Danke dafür.

    Eine kurze Frage zu deinem Vergleichsbild mit dem Schieberegler. Hattest Du da Verlaufsfilter gestackt?
    Allgemein, wie handhabst Du es mit dem Stacken von Verlaufsfiltern?

    Danke im Voraus

    Viele Grüße

    Tobias

    1. Hallo Tobias,
      danke für Deinen Kommentar. Es freut mich immer sehr, wenn mein Blog gerne gelesen wird.
      Bei dem angesprochenen Bild mit dem Schieberegler hatte ich einen 0.9 Reverse ND im Einsatz, sowie einen 0.6 Soft GND, mit dem ich zusätzlich den oberen Teil des Himmels nochmals abgedunkelt habe.
      Das Stacken von Filtern ist farbtechnisch kein Problem. Die NiSi produzieren da keinen störenden Cast.
      Der Punkt, bei dem ich beim Stacken von Filtern immer vorsichtig bin, ist dann wenn direktes Gegenlicht in das Objektiv fällt. Dann erhöht sich mit jedem Glas mehr vor dem Objektiv die Chance auf unerwünschte Reflexe im Bild.
      Den 0.6 Soft GND nehme ich gerne um am oberen Bildrand zusätzlich abzudunkeln. Das mache ich übrigens auch im Wald, damit das Blätterdach oben etwas dunkler wirkt. Das hält den Blick mehr im Bild, ähnlich wie eine Vignette.
      Grüße, Michael

  5. Hallo Michael,
    ich bin auf der Suche nach einem Fachhändler für das NiSi-System auf den Blogeintrag gestossen. Ich kaufte mir das System noch in meiner Heimat und suchte nach einem Händler in D, da ich nicht gerne online kaufe und das direkte Gespräch lieber mag.
    Der Artikel ist sehr informativ geschrieben und dank dem Link habe ich nun einen Ansprechpartner um mein Filterequipment aufzurüsten ;-)
    Ich kam durch einen Bekannten von mir zum NiSi-System und bin begeistert über die Ergebnisse, welche ich bereits mit meiner kleinen „Grundausstattung“ erreiche. Richtig erleben durfte ich diese während meines Urlaubs an der Adria.
    Für mich ist es das beste System, ich durfte ja verschiedene Systeme erst testen bevor ich mich für eines entschieden habe.
    Weiterhin viel Spass mit den Filtern und immerzu gut Licht vor der Frontlinse ;-)
    Liebe Grüsse
    Andi

  6. Hallo Michael
    ich hab mal eine Frage: ich verwende den ND Filter 8 und 1000. Jetzt habe ich mir den Clear Night Filter zugelegt: kann ich diesen zusammen mit einem ND benutzen? Sorry:Laienfrage….
    Freue mich auf Deine Antwort; liebe Grüsse
    Hardy

    1. Hallo Hardy,
      es spricht nichts dagegen die Filter zu kombinieren. Ich nehme an, Du hast diese Filter als Rechteck-Filter. Die ND-Filter haben in diesem Fall auf der Rückseite eine Moosgummidichtung, die vor Lichteinfall hinter dem Filter schützen soll. Achte bitte darauf, dass der ND-Filter im hintersten Einschub steckt, damit die Dichtung mit dem Filterhalter lichtdicht abschließen kann. Den Nachtfilter kannst Du dann in den nächsten Filtereinschub stecken.
      LG, Michael

Schreibe einen Kommentar